Unsere Zuchtziele:

Wir sind Mitglied beim Klub für Österreichische Pinscher (KÖP) und unterliegen damit nicht nur der Zuchtordnung des ÖKV, sondern zusätzlich auch der Zuchtordnung des KÖP. Der Name unsere Zuchtstätte ist durch den ÖKV und den FCI international geschützt.

 

Die Zuchtordnung des KÖP besagt unter anderem, dass möglichst viele verschiedene Zuchttiere eingesetzt und Paarungen nicht wiederholt werden. Selektionsschwerpunkte sind in erster Linie die Gesundheit und das Wesen und natürlich das Aussehen, wobei wir uns dafür einsetzen die Verschiedenartigkeit in der Fellfarbe- und Zeichnung des Österreichischen Pinschers zu erhalten.

 

Jede Hündin wird nur dreimal belegt. Die Erstbelegung erfolgt in unserer Zuchtstätte frühestens mit 3 Jahren, also erst wenn unsere Hündin sowohl körperlich, als auch geistig erwachsen ist.

 

Für eine Zuchtzulassung des ÖKV sind außerdem eine positive Absolvierung der BH-Prüfung (Verkehrsteil), eine Erwachsenen- und eine HD/ED-Untersuchung, sowie ein Ausstellungsformwert vorgeschrieben.

 

Jeder Welpe der aus unserer Zuchtstätte abgegeben wird, wurde bereits 8 bis 9 Wochen auf seine späteres Leben vorbereitet. Dazu gehören das Kennelernen vieler verschiedener Menschen und Tiere, Gewöhnung an diverse Geräusche, Untergründe und Gegenstände, Autofahrten, Gewöhnung an die Hundebox, Tierarztbesuch und vieles mehr. Außerdem erhält jeder Welpe, zusätzlich zu seinem Abstammungsnachweis, auch das KÖP-Zertifikat, welches nach der Wurfabnahme durch die Zuchtreferenten des Klubs für Österreichische Pinscher ausgestellt wird und eine nach den Vorgaben des Klubs ordnungsgemäße Aufzucht des jeweiligen Welpen bestätigt.

 

Die Zucht ist für uns nicht das Vermehren von Hunden als Einnahmequelle, sondern eine Herzenssache. Das Wohlergehen unserer Hündinnen steht an 1. Stelle, deshalb werden wird jede Hündin auch nur alle zwei Jahre gedeckt werden.

 

Wir leben sehr eng mit unseren Hunden zusammen, sie wohnen mit uns sowohl in der Stadt, als auch in unserem Haus im Burgenland mit großem Garten, fahren mit uns in den Urlaub und wir und sie genießen das alles sehr.

 

Selbstverständlich gibt es bei uns keine Zwingerhaltung, denn wir leben mit unseren Hunden  und nicht von ihnen!